Atemschutz Vollmaske mit Filter

✓ Tipps   ✓ Empfehlungen   ✓ Kaufmöglichkeiten

Wenn der größtmögliche Schutz notwendig ist und andere Schutzausrüstungen wie Halbmasken nicht mehr weiterhelfen, kommt Sie zum Einsatz. Die Vollmaske. Sie ist in Situationen wo neben den Atemwegen auch der Rest des Gesichtes geschützt werden muss die richtige Wahl. Doch worauf muss bei der Auswahl der richtigen Vollmaske geachtet werden und wie funktioniert diese?

Was ist eine Vollmaske mit Filter?

Eine Vollmaske ist im Gegensatz zum leichten Atemschutz wie einer Halbmaske, zusätzlich mit einer Sichtscheibe ausgestattet. Welche in Verbindung mit dem Gestell zusätzlich Ihr Gesicht vor gefährlichen Stoffen und auch Gegenständen schützt.

Wie funktioniert eine Vollmaske mit Filter?

Beim Aufsetzen der Vollmaske dichtet man die Luftzufuhr ringsherum ab. Hierbei entsteht in der Maske ein leichter Druck. Die Ausatemventile und Einatemventile sorgen dabei dafür, dass das Atmen dem Anwender so angenehm wie möglich gemacht wird. Ein an der Maske angebrachtes Gewinde macht die Anbringung eines Filters möglich, der dafür sorgt, dass keine gefährlichen Stoffe ins Innere gelangen.

Welche verschiedenen Arten von Vollmasken mit Filter gibt es?

Die leichteren Ausführungen von Vollmasken arbeiten mit 2 Bajonettverschlüssen, welche die Anbringung eines Filters rechts und links ermöglichen. Diese Filterform deckt allerdings nicht alle Gefahrstoffe ab. In anderen Fällen kommt eine Vollmaske mit Rundgewindeanschluss zum Einsatz. Diese besitzt ein mittig sitzendes Innengewinde, an dem ein Filter angebracht werden kann. Des Weiteren gibt es noch Vollmasken, welche für den Anschluss von Atemluft geeignet sind, wie sie beispielsweise die Feuerwehr in ihren Einsätzen verwendet.

Wie wähle ich den richtigen Filter für meine Vollmaske aus?

Machen Sie sich bewusst, dass auch die beste Maske Ihnen ohne passenden Filter keinen Schutz bieten kann. Wie in vielen Bereichen gilt hierbei, dass ich vor meinem Einsatz meinen Gegner kennen sollte. Sobald ich weiß mit welchen gefährlichen Stoffen ich es zu tun habe, kann ich die Auswahl meines Filters treffen.

 

Im Folgenden eine Übersicht zu den verschiedenen Filterkategorien:

– Filterart AX (Dämpfe und Gase, z. B. Aceton)

– Filterart A (Dämpfe und Gase durch organische Verbindungen, z. B. Lösemitteldämpfe)

– Filterart B (Dämpfe und Gase durch anorganische Verbindungen, z. B. Chlor)

– Filterart E (Chlorwasserstoff und Schwefeldioxid, z. B. Reinigungsarbeiten mit Säureverbindungen)

– Filterart K (Ammoniake, z. B. Arbeiten mit Gülle)

– Filterart CO (Kohlenstoffmonoxid, z. B. Brandgase)

– Filterart Hg (Quecksilberdampf, z. B. Bei dem Umgang mit Chemikalien)

– Filterart NO (Nitrose Gase, z. B. Ozon)

– Filterart Reaktor (Radioaktive Stoffe, z. B. Radioaktives Iod)

– Filterart P (Partikel, z. B. Schleifarbeiten)

 

Sollte Ihr Gefahrstoff in eine der Filterkategorien passen, muss dieser Schutz zwingend in dem verwendeten Filter enthalten sein. Sollten mehre Stoffe in Ihrem Anwendungsbereich vorkommen, so empfiehlt sich ein sogenannter Kombinationsfilter. Dieser vereint verschiedene Filterkategorien und stellt somit einen umfassenden Schutz dar.

 

Wo werden Vollmasken mit Filter eingesetzt?

Die Vollmaske findet überall dort Anwendung, wo man mit leichterem Atemschutz nicht mehr zurande kommt. Besonders beliebt ist diese Art der Maske in der Industrie. In Branchen wie Chemie / Pharma, Metallbau oder auch Entsorgungsbetrieben, wo in gewissen Abschnitten gefährliche Atmosphäre herrscht, gehört die Vollmaske mit Filter zur Standardausstattung der Arbeitskräfte.

Wie ist der richtige Umgang mit einer Vollmaske mit Filter?

Vor dem Anlegen der Vollmaske ist diese optisch auf Mängel zu untersuchen. Ist diese einwandfrei bringe ich meinen Filter, falls nicht bereits geschehen an der Maske an. Zum Aufsetzen drücke ich mir die Maske ins Gesicht und ziehe diese über die Kopfbebänderung fest. Diese Bebänderung sollte immer verstellbar sein, um einen ordnungsgemäßen Halt an Ihrer individuellen Kopfform zu gewähren. Als Indikator, ob die Maske wirklich dicht geschlossen ist, halten Sie die Hand vor das Ventil bzw. den Filter. Hierbei sollte sich im inneren ein leichter Druck aufbauen. Ist dies nicht der Fall, könnte es sein, dass an einer Stelle Luft entweicht und Sie müssen mithilfe der Bebänderung nachjustieren.

Nach dem Einsatz muss die Maske durch einen Sachkundigen geprüft und im Optimalfall auch gereinigt/desinfiziert werden. Diese Arbeiten darf ein ausgebildeter Atemschutzgerätewart oder auch eine entsprechende Fachfirma durchführen. Hierfür erhalten Sie im Normalfall auch einen Prüfbericht. Ebenfalls zu prüfen sind die Filter, da diese je nach Beanspruchung gegebenenfalls auch getauscht werden müssen.

Worauf muss ich beim Kauf einer Vollmaske achten?

Überlegen Sie vorher genau was Sie vorhaben und wählen Sie dann zunächst den Anschluss, den die Maske haben soll. Bei der Wahl der Maske sollten Sie auf Tragekomfort achten. Bei langem Arbeiten ist dies der höhere Mehrwert, als eine Preisersparnis beim Kauf. Achten Sie darauf, dass der Maskenkörper aus einem hautverträglichen Material besteht. Die gängigsten Masken bestehen meist aus EPDM-Kautschuk oder Silikon. Diese beiden Stoffe sind für die Haut in der Regel unbedenklich. Achten Sie auf eine ausreichend große Sichtscheibe, dass Sie beim Einsatz nicht durch ein enges Blickfeld beeinträchtigt werden.

Für wen ist eine Vollmaske geeignet?

Vor Nutzung sollten Sie mindestens unterwiesen sein. Besser noch wäre es eine Schulung zum Tragen von Filtergeräten zu besuchen. Sollten Sie Luftprobleme haben, sind Sie eher ungeeignet. Bitte beachten Sie außerdem, dass das Tragen von Vollmasken nicht für Bartträger geeignet ist. Grund hierfür ist, dass der Bart die Dichtigkeit gefährden könnte. Sollten Sie Brillenträger sein ist es möglich die Vollmaske mit einer sogenannten Maskenbrille auszustatten.

Unser Fazit

Vor dem Kauf einer Maske sollte man sich genau überlegen welchen Bedarf man hat. Informieren Sie sich über mögliche Gefahrstoffe und werden Sie sich über Ihren Prioraten bewusst. Das bedeutet, ob es Ihnen wichtiger ist einen guten Tragekomfort zu haben oder ob der Preis das ausschlaggebende Argument darstellt. Sobald Sie diese Daten gesammelt haben, könnte es auch Sinn ergeben sich im Fachhandel beraten zu lassen.

Auf der Suche nach der passenden Schutzmaske? Unsere Empfehlungen:

HygMask FFP2 Atemschutz

  • wiederverwendbar / waschbar
  • für Erwachsene oder Kinder verfügbar
  • verschiedene Farben verfügbar
  • sofort versandfertig
HygMask

Geprüfte FFP2- und FPP3- Masken

  • sofort versandfertig
  • CE-zertifiziert
  • schneller Versand
  • deutscher Händler

Werbung

Auf der Suche nach der passenden Schutzmaske? Unsere Empfehlungen:

HygMask FFP2 Atemschutz

  • wiederverwendbar / waschbar
  • für Erwachsene oder Kinder verfügbar
  • verschiedene Farben verfügbar
  • sofort versandfertig
HygMask

FFP2- / FPP3- Masken, OP-Schutzmasken u.v.m.

  • sofort versandfertig
  • Blitzversand
  • deutscher Händler
healthmask

Werbung

Scroll to Top