UV Box – Smartphone und andere Gegenstände desinfizieren

Die Smartphones stellen potenzielle Überträger von Viren dar. Es wurde durch die UV Box eine Methode entwickelt, damit die Viren durch das Licht unschädlich gemacht werden. Die Smartphones werden täglich im Schnitt über 2.000 Mal angefasst und oft werden sie sogar auf der Toilette genutzt. Während viele Menschen die Hände mit dem Desinfektionsmittel reinigen, bleiben Smartphones oft unangetastet. Nur jede vierte Person in Deutschland reinigt regelmäßig das Telefon. Die Experten allerdings empfehlen sogar eine Reinigung zweimal pro Tag. Auf den Bildschirmen können schließlich verschiedene Kotreste, Viren und Bakterien sein. Bei Mitarbeitern in Krankenhäusern gibt es auch Keime. Wer sich dann mehrmals in das Gesicht fasst, kann sich auch mit den Krankheiten infizieren.

Die Funktionsweise der UV Box

Durch die UV Box soll es ein neues Verfahren für die Handy-Hygiene geben. Die Lösung ist ein kleiner Kasten, welcher etwas an eine kleine Mikrowelle erinnern kann. Ultraviolettes Licht soll bei der UV Box ausgestrahlt werden, wodurch der Name entstand. Ein Smartphone wird in die Box gelegt und bereits nach wenigen Sekunden soll ein Virus dann deaktiviert sein. Die Geräte können damit in kurzer Zeit desinfiziert werden. Das Licht ist energiereich und kurzwellig. Die Smartphones kommen in die UV Box und dann wird diese geschlossen. Das UV Licht hör dann etwa nach fünf Minuten auf zu strahlen und die Smartphones sollen damit keimfrei sein. Die Bakterien sollen in wenigen Minuten sicher getötet werden und einige der Modelle sind geeignet für die Smartphones bis zu der Größe von 7 Zoll.

Beispielhafte Anwendung

Inhaltsverzeichnis

Die Einsatzgebiete der UV Box

Gerade in Zeiten beispielsweise von Corona möchten Menschen am liebsten in dem Desinfektionsmittel baden, doch die Handy-Hygiene wird in vielen Fällen vergessen. Besonders die Smartphones gelten allerdings als die regelrechten Keimschleudern. Viele Krankheitserreger befinden sich auf dem Smartphone und diese kommen mit jedem Griff näher. Eine UV Box kann an dieser Stelle dann ein interessantes Gadget darstellen. Mit UV-Licht werden die sensiblen Arbeitsbereiche schon lange Zeit desinfiziert. Egal ob in Lebensmittelproduktionen, Laboren oder im Krankenhaus, die Desinfektion von UV-Licht gilt als umweltschonend und effizient. Besonders das UVC Licht gilt dabei als sehr keimtötend auf Schimmel, Hefen, Viren und Bakterien. Die UV Boxen bieten eine ausreichende Größe, damit die Smartphones darin problemlos untergebracht werden können. Eine Desinfektion ist damit in der Box ohne Probleme möglich und manche Modelle können die Smartphones sogar nebenbei noch aufladen. Ein Aroma-Diffusor ist oftmals ebenfalls noch integriert, damit die Smartphones einen angenehmen Duft erhalten. Das Smartphone kann damit am Ende nicht nur desinfiziert sein, sondern es duftet auch frisch. Einige Boxen bieten sich dabei nicht nur für die Smartphones an, sondern auch weitere Gegenstände können teilweise damit desinfiziert werden. Die Einsatzbereiche der UV Boxen werden damit deutlich erweitert. Die Boxen machen oft auch optisch einiges her, wodurch sie problemlos aufgestellt werden können. Die UV Box bietet sich nicht nur für einen selbst an, sondern es kann sich auch um ein tolles Geschenk für Familie und Freunde handeln.

Die Vorteile

Die UV Box kann zunächst durch ihre Optik überzeugen, denn viele Modelle stellen richtige Hingucker dar. Im Innenraum der Boxen wird das UV-Licht dann gleichmäßig reflektiert, damit für die guten Ergebnisse gesorgt wird. Die Boxen können meist einfach gereinigt werden und nicht selten ist der Deckel auch vollständig abnehmbar. Die Maße der Boxen reichen aus, damit verschiedene Gegenstände desinfiziert werden können. Oft funktioniert nicht nur die Sterilisation, sondern auch das Laden ist teilweise möglich. Die Gegenstände und Smartphones können in kurzer Zeit desinfiziert werden und dies dauert in der Regel nur etwa 5 bis 15 Minuten. Die oft genutzten LEDs haben eine sehr lange Haltbarkeit und diese liegt nicht selten bei 10.000 Stunden. Die Preise der UV Boxen sind nicht sehr hoch und es gibt eine gute Auswahl an Design und Größe. Die Bedienung der Geräte ist einfach möglich und durch das UV-Licht werden die Gegenstände keimfrei. Meist werden die Gegenstände nur in die Box gegeben und eine Taste wird gedrückt. Nach wenigen Minuten ist der Vorgang dann erledigt und dabei ist die Bedienung nicht nur einfach, sondern auch sicher.

Fazit

Das Smartphone kann für etwa 5 bis 15 Minuten je nach Modell in die UV Box gegeben werden und dabei handelt es sich um eine Art Anti-Viren-Sonnenbank. Besonders die elektronischen Geräte sollten nicht mit den normalen Desinfektionsmitteln behandelt werden, weil die Oberflächen oft empfindlich sind. Damit Bakterien und Viren abgetötet werden, sind LEDs als die UV-Lichtquellen besser geeignet. Wer sein Smartphone in der Box regelmäßig reinigt, kann sich selbst und seine nächsten schützen. Die Boxen sind schön anzusehen, da sie durch ein modisches Design überzeugen.

Auf der Suche nach der passenden Schutzmaske? Unsere Empfehlungen:

HygMask FFP2 Atemschutz

  • wiederverwendbar / waschbar
  • für Erwachsene oder Kinder verfügbar
  • verschiedene Farben verfügbar
  • sofort versandfertig
HygMask

FFP2- / FPP3- Masken, OP-Schutzmasken u.v.m.

  • sofort versandfertig
  • Blitzversand
  • deutscher Händler
healthmask

Werbung

Scroll to Top

Werbung

Auf der Suche nach der passenden Schutzmaske? Unsere Empfehlungen:

HygMask FFP2 Atemschutzmaske

  • wiederverwendbar / waschbar
  • für Erwachsene oder Kinder verfügbar
  • verschiedene Farben verfügbar
  • sofort versandfertig

FFP2- / FPP3- Masken, OP-Schutzmasken u.v.m.

  • wiederverwendbar / waschbar
  • für Erwachsene oder Kinder verfügbar
  • verschiedene Farben verfügbar
  • sofort versandfertig