Hals Hängematte – Entspannung für den Hals

Was ist eine Hals Hängematte?

Viele Menschen haben in unserer heutige schnelllebigen Zeit immer häufiger Nackenschmerzen. Eine Hals Hängematte wurde entwickelt, um diesen Schmerzen entgegenzuwirken. Sicherlich werden Sie diese „kleinen Hängematten“ schon einmal gesehen haben. Sie bieten den besten Service zur Entspannung und zur Linderung von Schmerzen im Nackenbereich. Sicher und leicht liegt Ihr Kopf darin und eine Entspannung wird schnell einsetzen. Gerade für Menschen wie geschaffen, die täglich im Büro sitzen und sich kaum bewegen. Der Nacken verspannt und schon sind die Schmerzen da. Das muss aber nicht sein, wenn Sie nach Möglichkeit täglich eine Hals Hängematte nutzen.

Funktionsweise einer Hals Hängematte

So einfach und klein wie sie aussieht, ist sie nicht, sie kann so viel mehr gegen Ihre Nackenschmerzen tun. Wer den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt und den Kopf so leicht nach oben neigen muss, der weiß um die negativen Auswirkungen und die Folge davon sind dann leider Nackenschmerzen. Oft können Sie Kopf und Hals nicht mehr richtig zur Seite drehen und wenn doch, dann tut es richtig weh.

Da reichen schon oft 10 Minuten die Hals Hängematte zu nutzen, zumal Sie diese ja überall einsetzen können. Sie brauchen nichts weiter in Ihrer Nähe, nur eine Tür oder einer Schiene sollte da sein damit Sie den Stoffhaken daran befestigen können. Am besten an einer Türzarge. Legen Sie Ihren Kopf dann vorsichtig hinein, nicht ohne diese Hängematte vorher richtig eingestellt zu haben. Der Kopf sollte locker und entspannt darin liegen und sich der Zwischenwirbelraum entfalten und ausdehnen können. Fast automatisch findet eine bessere Durchblutung statt. Diese bessere Zirkulation wiederum hilft den Bändern, den Muskeln, Sehnen und Nerven besser mit Sauerstoff zu versorgen. Dadurch erfolgte eine bessere Mobilität, Bewegungsfreiheit und einer Schmerzfreiheit. Es ist sozusagen eine Art Kettenreaktion. Sie selber fühlen sich einfach besser und sind entspannt. Erfolgen sollten diese Hals Hängematten Anwendung immer als Ergänzung zu Therapien und Massagen gegen Nacken und Rückschmerzen.


Sehen wir uns doch einmal die Vorteile einer Hals Hängematte im Überblick an mit nur 10 Minuten Einsatz täglich.

  • sie löst Verspannungen
  • Kopfschmerzen werden dadurch gelindert
  • die Durchblutung wird gefördert
  • der Schlaf verbessert sich
  • die Haltung verbessert sich zusehens

Diese vielen Vorteile sind ja nun wirklich nicht von der Hand zu weisen. Im besten Fall sollte eine Hals Hängematte von einem Therapeuten eingestellt werden. Aber Sie bekommen das auch allein hin, achten Sie nur auf die Hinweise Ihres Körpers. Sie brauchen nur die Schlaufen der Hals Hängematte einstellen über einen vorhandenen Gurt, entsprechend der eigenen Körpergröße. Material und Funktionsweise lassen keine Wünsche offen. Das Material ist sehr weich und glatt und kann jederzeit bei Bedarf gewaschen werden. Schnell getrocknet kann sie am nächsten Tag wieder verwendet werden.

Wichtiger Hinweis: Besprechen Sie einen möglichen Einsatz einer solche Hals-Hängematte im Zweifelsfall immer mit Ihrem Arzt!

Einsatzgebiete

Eine Hals Hängematte wird gern bei Stressabbau, zur Schmerzlinderung und zur Entspannung eingesetzt. Die Nackenschmerzen werden bald der Vergangenheit angehören. Durch die Hals Hängematte entsteht ein leichtes Ziehen des Kopfes einfach vom Hals weg. Das Rückenmark wird entlastet und gedehnt, also dekomprimiert. Alles kann sich einfach wieder entspannen und der Druck wird herausgenommen. Die Muskeln bekommen wieder Sauerstoff. Da diese kleine leichte Hals Hängematte überall mit hingenommen werden kann, können Sie sie überall einsetzen. Das kann im Büro, bei Geschäftsreisen, bei Studenten oder bei LKW-Fahrern sein. Eben bei Menschen die vorwiegende eine sitzende Tätigkeit Tag für Tag ausführen. Die meisten Hals Hängematten sind noch mit einer Schlafmaske ausgestattet, so können Sie noch besser entspannen und schnell wieder in den Tag starten.

Zusammenfassung

Sicherlich werden Sie erst bei dem Begriff Hals Hängematte überlegt haben, was das ist. Es ist aber schnell erklärt. Leiden Sie unter Nackenschmerzen, dann sollten Sie sich solch eine „Hängematte“ zulegen. Sie kann überall mit hingenommen werden, sie passt in jede Tasche und sie kann überall angewendet werden. Nur 10 Minuten am Tag reichen oftmals aus um Schmerzen und Verspannungen im Nackenbereich loszuwerden. Vor jeder Anwendung steht aber das Erkennen der Symptome und deren Ursachen. Sie müssen sich nur auf den Boden legen. Der Rücken sollte gegen den Boden gepresst werden und dabei sollten der Nacken und Kopf nur von der Hals Hängematte gehalten werden. Diese Lage ist optimal und Sie werden recht schnell eine Linderung verspüren. Zudem können Sie diese Übung überall, wo Sie auch sind, durchführen. Sie brauchen nur eine Türklinke oder eine Schiene, woran der Stoffhaken befestigt werden kann.

Scroll to Top