Kopfkissen Seitenschläfer

Mit dem richtigen Seitenschläferkissen einen erholsamen Schlaf bekommen


Schlaf ist eine sehr wichtige Sache in unserem Leben. Im Schnitt schläft jeder Deutsche rund 24 Jahre und vier Monate im Laufe des Lebens. Der Schlaf ist dabei aber nicht nur eine einfache notwendige Angelegenheit, auf die man kein Augenmerk legen müsste. Viel mehr ist ein guter und erholsamer Schlaf wichtig, um physisch und auch psychisch fit zu bleiben. Schlafmangel kann ernste Konsequenzen haben und ein schlechter Schlaf führt automatisch zu Schlafmangel. So haben Sie es bestimmt schon einmal erlebet, dass Sie morgens nach dem Aufstehen gerädert sind und sich einfach nicht gut fühlen, wenn Sie schlecht geschlafen haben. Das ist jedoch nur die geringste Auswirkung, die ein schlechter Schlaf mit sich bringt. Je nachdem, wie lange Sie schlecht schlafen, kann es sogar noch viel größere Auswirkungen haben. Bluthochdruck, Gewichtszunahme, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Konzentrationsstörungen, psychische Erkrankungen und noch viel mehr werden durch häufigen Schlafmangel begünstigt und können so zu ernsten Konsequenzen für Ihre Gesundheit führen. Daher ist es immer wichtig, darauf zu achten, dass Sie nicht nur genügend Schlaf bekommen, sondern auch einen guten Schlaf haben. Ist das nicht der Fall, sollten Sie schnell versuchen, die Ursachen für einen schlechten Schlaf zu beheben, damit es nicht zu größeren Auswirkungen kommt, als nur etwas gerädert und launisch zu sein, wenn man am nächsten Morgen wach wird. Als Seitenschläfer kann es zum Beispiel sein, dass Sie das falsche Kissen benutzen. Hier kann schon ein Kopfkissen für Seitenschläfer Abhilfe schaffen und für einen erholsamen Schlaf sorgen.

Die verschiedenen Schlafpositionen der Menschen

Im Grunde genommen gibt es drei Schlafpositionen, in denen Menschen ihren Schlaf verbringen. Es gibt die Rückenschläfer, die Bauchschläfer und die Seitenschläfer. Oftmals bevorzugen wir nur eine Schlafposition, um in den Schlaf zu kommen. Natürlich drehen wir uns nachts völlig unbewusst auch mal in andere Positionen, doch morgens wachen wir meisten wieder in unserer bevorzugten Schlafhaltung auf. Sie kennen das bestimmt auch, wenn Sie zum Beispiel Seitenschläfer sind. Meist haben Sie dann doch auch eine Seite, auf der Sie liegen und in der Sie nur einschlafen können. Das ist völlig normal. Je nach der bevorzugten Schlafposition sollte nicht nur die Matratze passen, sondern auch Decken, Kissen und andere Utensilien. So ist es für Seitenschläfer sehr gut, ein besonderes Kopfkissen für Seitenschläfer zu nutzen, damit der Körper gut im Bett liegt und ein erholsamer Schlaf nicht durch eine falsche Haltung gestört wird.

Unsere Empfehlung: Das Schmetterling Seitenschläferkissen von casimum®

Für Seitenschläfer empfiehlt es sich, ein spezielles Kopfkissen für Seitenschläfer zu nutzen. Diese Kissen sind auf die Schlafposition bestens abgestimmt und sorgen so dafür, dass der Kopf und somit auch die Halswirbelsäule in einer guten Position liegen. Ein Beispiel für ein gutes Kopfkissen für Seitenschläfer ist das Schmetterling Seitenschläferkissen von casimum®.

 

Das Kopfkissen für Seitenschläfer oder auch für Seitenkippschläfer, manche Menschen schlafen nicht ganz auf der Seite, sondern Kippen oftmals auch nur ihren Kopf und eventuell den Oberkörper etwas zur Seite, hat durch seine Schmetterlingsform eine sehr ausgeklügelte Form. Diese Form des Kissens ermöglicht es, dass im Halswirbelsäulenbereich eine Linie entsteht, sodass der Kopf gerade liegt und es in dem Halswirbelbereich keine „Krümmung“ gibt. Solche „Krümmungen“ führen schließlich dazu, dass die Schlafqualität schlechter ist und man beispielsweise schon mit Nacken- oder Schulterschmerzen wach wird. Mit diesem Kopfkissen für Seitenschläfer kann man solchen Beschwerden entgegenwirken und gleichzeitig die Schlafqualität verbessern. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kissen, die oft mit Daunen gefüllt sind, ist dieses Kopfkissen für Seitenschläfer mit einem Gelschaumkern gefüllt. Auch Bambus-Kohle befindet sich im Kern des Kissens. Dadurch ist ein hoher Schutz vor Milben, Bakterien, Schimmel und anderen Mikroorganismen gegeben, die sich gerne in Kissen einschleichen und auch so zu einem schlechten Schlaf führen. Beispielsweise können Milben eine Hausstauballergie auslösen oder auch Hautausschläge. Das Kopfkissen für Seitenschläfer in Schmetterlingsform kann also auch sehr gut von Allergikern genutzt werden, die beispielsweise mit Daunenkissen nicht zurecht kommen. Doch besonders die guten Eigenschaften für die Entlastung der Halswirbelsäule machen dieses Kopfkissen für Seitenschläfer zu einem idealen Begleiter. Der Gelschaumkern sorgt dafür, dass die Druckpunkte optimal verteilt und aufgefangen werden.

Das Kopfkissen für Seitenschläfer kommt zudem mit einem Schonbezug, den Sie einfach reinigen können. Geben Sie diesen einfach in Ihre Waschmaschine und waschen Sie ihn ganz normal. Einen großen Aufwand bedarf es also nicht. Übrigens hat sich dieses Kopfkissen für Seitenschläfer sogar als Anti-Schnarch-Kissen gezeigt, sodass Sie es auch nutzen können, um mit dem Schnarchen aufzuhören.

Kopfkissen für Seitenschläfer sind optimal

 
Wer Seitenschläfer ist, der sollte am besten auch ein Kopfkissen für Seitenschläfer nutzen, um einen erholsamen Schlaf zu bekommen. Das vorgestellte Schmetterling Seitenschläferkissen ist dabei ein Produkt, das Sie ideal als Kopfkissen für Seitenschläfer nutzen können. Aufgrund seines Aufbaus bringt es eine Entlastung der Halswirbelsäule mit und sorgt so dafür, dass es keine Verspannungen im Schlaf gibt, die die Schlafqualität mindern. Darüber hinaus ist dieses Schmetterlingskissen auch für Allergiker sehr gut geeignet und kann zudem bei Schnarchproblemen Abhilfe schaffen. Insgesamt kann dieses Kopfkissen für Seitenschläfer die Qualität des Schlafs steigern, sodass Schlafmangel erst gar nicht entstehen kann, wenn Sie genügend Schlafzeit einplanen.

Werbung

Werbung

Scroll to Top