Ulnaris Bandage – Sulcus Ulnaris Syndrom bekämpfen

Bei einer Ulnaris Bandage handelt es sich um eine Möglichkeit ohne Operation gegen frühe Stadien des Sulcus Ulnaris Syndrom mit Bandage vorzugehen. Das bietet sich besonders an, wenn diese Krankheit noch nicht zu weit fortgeschritten ist und gilt als vielversprechende Maßnahme um eine Linderung der Schmerzen und Schwierigkeiten herbeizuführen. Im Anschluss wird zunächst einmal erklärt, was das Sulcus-Ulnaris-Syndrom überhaupt ist. Danach wird genauer darauf eingegangen, was die Funktionsweise einer Ulnaris Bandage ist und welche Besonderheiten diese auszeichnen.

Was ist das Sulcus-ulnaris-Syndrom?

Es handelt sich beim Sulcus Ulnaris Syndrom (SUS) um die Verengung des Nervs, welcher sich im Ellenbogen befindet. Alternative Bezeichnungen für dieses Syndrom sind Kubitaltunnelsyndrom (KUTS) und Ulnarisrinnensyndrom. Der betroffene Nerv heißt Nervus Ulnaris und windet sich von wenig Bindegewebe bedeckt direkt an der Elle entlang. Spätestens wenn Sie sich an dieser Stelle bereits einmal gestoßen haben wissen Sie, wie empfindlich dieser Nerv ist. Selbst bei kleinsten Berührungen kann schon ein kribbeliges oder brennendes Gefühl ausgelöst werden.
Das Sulcus-Ulnaris-Syndrom kann durch die Verbindungen des Ellennervs einen negativen Einfluss auf das Gefühlsempfinden oder auch die Beweglichkeit oder Kraft verursachen. Es kommt damit dem besser bekannten Karpaltunnelsyndrom recht nahe, führt aber im Gegenteil dazu nicht zu besonders nächtlich auftauchenden Schmerzen. Am meisten beeinträchtigt vom Ulnarisrinnensyndrom sind der Klein- und Ringfinger.

Unsere Empfehlung:

Grundsätzlich kann jeder diese Krankheit im Laufe seines Lebens bekommen oder zumindest Vorstufen davon schon einmal erlebt haben. Es handelt sich um keine Seltenheit, besonders wenn man viel Zeit im Sitzen oder Liegen verbringt. Ursachen die zum Sulcus-Ulnaris-Syndrom führen und das Tragen einer Ulnaris Bandage nötig machen, lassen sich meist auf die Verengung des Ellennervs zurückführen. Das kann einerseits durch wiederholt ausgeübten Druck (z.B. wenn Sie ihren Ellenbogen oft Aufstützen) auf den Nerv passieren. Außerdem kann Arthrose und die daraus resultierenden Veränderungen im Ellenbogen, sowie zusätzlich vorhandene Muskelfasern die den Nerv drücken, zu dieser Krankheit führen.

Woran erkennen Sie ob es sich um das Sulcus-Ulnaris-Syndrom handelt?

Am ehesten erkennen Sie diese Erkrankung daran, dass Ihr Ringfinger und Kleiner Finger entweder unter einer chronischen Gefühlsminderung leiden oder immer wieder einschlafen. Zu Beginn äußert sich das Ganze indem Sie langsam Kraft verlieren und später kommt schließlich ein offensichtlicher Rückgang Ihrer Handbinnenmuskulatur (Muskeln zwischen Mittelhandknochen) hinzu. Woran Sie deutlich erkennen können, um was es sich handelt ist, wenn sich Ihr kleiner Finger nicht mehr an den Ringfinger legen lässt, dass Ihr kleiner Finger auffällig vom Rest der Hand absteht, oder dass Sie Schwierigkeiten beim Greifen haben. Die endgültige Diagnose stellt normalerweise ein Neurologe nach einer Messung der Nervenleitgeschwindigkeiten. Außerdem erfahren Sie dadurch auch, in welchem Stadium des Kubitaltunnelsyndroms Sie sich befinden und ob eine Sulcus Ulnaris Syndrom Bandage ausreicht. Letztendlich kann und sollte natürlich immer ein Arzt die Diagnose stellen! Zögern Sie bei Beschwerden also nicht einen Arzt aufzusuchen. Ihr Hausarzt wird Sie bspw. zu einem Neurologen verweisen.

Wie behandelt man das Ulnarisrinnensyndrom mithilfe einer Ulnaris Bandage?

Eine Sulcus Ulnaris Syndrom Bandage ist nicht die allererste Wahl bei der Behandlung. Wenn Sie sich bisher noch in einem Anfangsstadium befinden, reicht es normalerweise erst einmal aus, wenn Sie versuchen die auslösenden Bewegungen oder Haltungen zu vermeiden. Dazu zählt es, nicht zu lange oder gar nicht auf dem Ellenbogen zu liegen, sich darauf abzustützen oder ihn zu stark anzuwinkeln. Als nächstes Hilfsmittel kommt eine sogenannte Sulcus Ulnaris Syndrom Bandage zum Einsatz. Dazu erfahren Sie hier später noch mehr. Falls es schon weiter fortgeschritten ist, bietet es sich an, bzw. ist es erforderlich, den Nerv mithilfe einer Operation zu entlasten und damit die Schmerzen zu verringern. Sollte es soweit gekommen sein gibt es verschiedene Vorgehensweisen, um dem Problem entgegenzuwirken. Entweder wird der Nerv an eine andere, geschütztere Stelle im Arm verlagert (Ventralisierungsoperation) oder, was die am meisten verwendete Operationsmethode ist, werden einengende Muskeln und Bänder in diesem Bereich durchtrennt (Dekompressionsoperation).
Nach einer dieser Operationen muss normalerweise noch für ca. 2 Wochen ein Verband getragen werden, bzw. bei einer Ventralisierungsoperation für 3 Wochen eine Schiene.

Behandlung mit einer Sulcus Ulnaris Syndrom Bandage

Da man – insofern die Beeinträchtigungen noch nicht zu weit fortgeschritten sind – auch sehr gut ohne jegliche Operationen gegen das Kubitaltunnelsyndrom vorgehen kann, ist die Sulcus Ulnaris Syndrom Bandage eine sehr hilfreiche und wenig aufwendigere Alternative zu jeglichem operativen Eingriff. Grundsätzlich handelt es sich bei einer Ulnaris Bandage um eine Kompressionsbandage, welche dazu dient, Ihre Ellenbogen gut zu polstern und dadurch dafür zu sorgen, dass dieser nicht mehr direkt auf Oberflächen aufliegt, bzw. der Nerv nicht mehr direkt damit in Berührung kommt. Außerdem dient die Sulcus Ulnaris Syndrom Bandage dazu, fehlerhafte Bewegungen (z.B. zu häufiges, bzw. starkes Anwinkeln des Ellenbogens) zu vermeiden. Die Ulnaris Bandage trägt unterstützend dazu bei, dass Ihre Gelenke, Bänder, Kapseln und Knorpel entlastet und geschont werden.

Das Besondere an einer solchen Ulnaris Bandage ist es, dass Sie damit im besten Fall eine Operation vorbeugen oder gar ganz vermeiden können. Dadurch dass der Nerv mithilfe der Sulcus Ulnaris Syndrom Bandage geschont und gepolstert wird, werden die Symptome an Ihren Fingern gelindert und der Nerv kann sich (in den meisten Fällen) wieder von alleine erholen.

Fazit zur Sulcus Ulnaris Syndrom Bandage

Generell sollten Sie, falls Sie vermuten oder wissen, dass Sie unter dem Ulnarisrinnensyndrom leiden, jegliche Belastung für den betroffenen Nerv vermeiden. Das bedeutet kurz gesagt, dass Sie den Ellenbogen so wenig wie möglich aufstützen oder darauf schlafen sollten. Dadurch lässt sich in vielen Fällen jeglicher weiterer Eingriff oder jegliche weitere Maßnahme vermeiden. Der nächste Schritt wäre dann die Verwendung der zuvor vorgestellten Sulcus Ulnaris Syndrom Bandage. Das stellt gegenüber den Operationen die beste und schonendste Alternative dar, da eine Operation immer mehr Zeit und Aufwand in Anspruch nimmt. Außerdem könnten dadurch Entzündungen oder Folgeschwierigkeiten entstehen, welche mit einer Ulnaris Bandage vermieden werden können. Solange Sie also noch die Wahl haben, lassen Sie sich von Ihrem Arzt eine gute Ulnaris Bandage empfehlen oder probieren Sie es selbst einmal aus.

Wichtig:

Auf der Suche nach der passenden Schutzmaske? Unsere Empfehlungen:

HygMask FFP2 Atemschutz

  • wiederverwendbar / waschbar
  • für Erwachsene oder Kinder verfügbar
  • verschiedene Farben verfügbar
  • sofort versandfertig
HygMask

FFP2- / FPP3- Masken, OP-Schutzmasken u.v.m.

  • sofort versandfertig
  • Blitzversand
  • deutscher Händler
healthmask

Werbung

Scroll to Top