Luftqualität verbessern – Wertvolle Tipps für gute Luft

Wir atmen Sie ununterbrochen ein, aber machen uns oft wenig Gedanken wie die Qualität der Luft und Umgebung ist. Dabei ist Luft nicht gleich Luft und viele Beschwerden können durch schlechte Luft verstärkt oder ausgelöst werden. Daher schauen wir uns in diesem Beitrag an, auf was man hinsichtlich einer guten Luftqualität achten sollte und wie man diese zuhause verbessern kann.

Im Folgenden zählen wir verschiedene Methoden auf:

Inhaltsverzeichnis

Luftreiniger-Geräte

Mittlerweile gibt es auf dem Markt viele verschiedene Luftreiniger. Die Geräte habe verschiedene Filter eingebaut und ziehen die Umgebungsluft an und führen diese durch die Filter. Je nach Gerät und Filter können hier sehr effizient Verunreinigungen aus der Luft herausgefiltert werden. Bei den Geräten sollte man aber unbedingt darauf achten, welche Filter diese eingebaut haben und wie hoch die Filterleistung ist.

Unsere Empfehlung: Rowenta Pure Air Nanocaptur

Der Luftreiniger von Rowenta kombiniert eine hohe Filterleisutng mit praktischen Funktionen wie einer Smartphone-App. Wir haben uns den smarten Luftreiniger von Rowenta für Sie angeschaut.

Der Luftreiniger macht einen sehr wertigen Eindruck und steht sehr stabil. Er bietet vier verschiedene Modi. Angefangen bei einem Tag- und Nachtmodus, bei welchem das Gerät automatisch bei schlechter Luft aktiv wird. Im Nachtmodus wird die maximale Geschwindigkeit der Lüfter und somit die Lautstärke aber begrenzt. Daneben gibt es auch noch eine leisen Modus, bei welchem der Lüfter immer in einer sehr niedrigen Drehzahl läuft. Wir haben den Modus getestet und das Gerät ist dabei wirklich angenehm leise. Beim TV schauen stört er bspw. garnicht. Der letzte Modus stellt das Gerät auf die maximale Leistung.

  • Filtert bis zu 99,99 % der Allergene
  • Sehr schnelle Luftreinigung
  • Smartes System und App
  • Auto Day-/Night-Modus
  • Kompatke Bauweise
  • Niedriger Energieverbrauch

Die Verbindung zur App wollte zunächst nicht funktionieren, aber nach mehreren Anläufen könnte wir das Smartphone erfolgreich verbinden. Die App ist sehr strukturiert aufgebaut und hat uns sehr gut gefallen. Man kann sich nicht nur die Innenluft und derren Qualität anzeigen lassen, sondern bekommt auch Informationen zur Außenluft. Gerade für Allergiker eine sehr schöne Sache. Auch bspw. der Status des Filters lässt sich bequem in der App kontrollieren.

Unser Fazit

Das Gerät konnte uns rundum überzeugen und wir können es gerade für Allergiker empfehlen. Der einzige Schwachpunkt war für uns der Nachtmodus. Wenn das Gerät hier akiv wird, werden die Lüfter für einen kurzen Moment auf die volle Drehzahl hochgefahren. Das kann bei leichtem Schlaf schon stören. Nach wenigen Sekunden ist das Gerät allerdings wieder angenehm leise.

Luftqualität verbessern durch passende Zimmerpflanzen

Natürlich geht das auch, doch hier müssen gerade Allergiker wiederum gut aufpassen. Denn einige Pflanzen könnten die Allergie noch verstärken, gerade wenn es sich um Pflanzen handelt, die Blühen. Darauf sollte dann geachtet werden, damit es sich um Pflanzen handelt, die nur durch ihr schönes Blattgrün auffallen. Diese Pflanzen haben aber nicht nur eine Seite, sondern auch noch eine dekorative Seite. So ist Luftqualität verbessern dann auch noch etwas für das Auge, was dann in gewissen Situationen eine aufheiternde Wirkung hat. Natürlich hat das satte Grün der Blätter eine positive Wirkung auf den Menschen, was bei einem Luftreiniger nicht der Fall ist. Ob das Luftqualität verbessern durch Zimmerpflanzen ausreicht, hängt dann von jeder Person selbst ab. Allerdings können diese Zimmerpflanzen mit einem guten Luftreiniger so einiges bewirken und die Luftqualität verbessern dann noch erhöhen. Die Luftqualität verbessern ist aber nicht nur für Allergiker wichtig, sondern für jeden Menschen. Denn es gibt nicht nur Pollen in der Luft, sondern jede Menge Feinstaub. Das wissen viele Menschen, die in der Nähe einer stark befahrenen Straße wohnen. Hier ist es genauso wichtig, die Luftqualität zu verbessern, denn ansonsten kann es hier zu Spätfolgen kommen.

Bessere Luft durch Stoßlüften

Die Luftqualität verbessern heißt natürlich nicht, dass kein Fenster mehr geöffnet werden darf. Doch einfach mal den gesamten Tag das Fenster öffnen, geht in gewissen Fällen nicht. Dazu gehört natürlich auch der Winter, wo dann schon das Stoßlüften gemacht wird. Das verbessert natürlich die Luft, denn es gibt nichts Besseres wie frische Luft. Daher gehört das Stoßlüften auch zu den Mitteln, um die Luftqualität verbessern zu können. Wer dann an einer stark befahrenen Straße wohnt, der sollte diese Art zu Lüften auch anwenden. Luftqualität verbessern geht in diesen Fällen immer am besten, wenn nicht viele Autos unterwegs sind. Eines kann so nicht verbessert werden, es wird auch zu diesen Zeiten, immer Feinstaub in die Wohnung kommen. Daher ist es nicht so einfach, die Luftqualität zu verbessern. Doch mit einem Luftreiniger kann dies dann doch geschehen, wobei viele die Kosten der Anschaffung scheuen.

Auf der Suche nach der passenden Schutzmaske? Unsere Empfehlungen:

HygMask FFP2 Atemschutz

  • wiederverwendbar / waschbar
  • für Erwachsene oder Kinder verfügbar
  • verschiedene Farben verfügbar
  • sofort versandfertig
HygMask

FFP2- / FPP3- Masken, OP-Schutzmasken u.v.m.

  • sofort versandfertig
  • Blitzversand
  • deutscher Händler
healthmask

Werbung

Scroll to Top